Sektionen

Mit dem Auto

Die Provinz Ferrara wird von 5 Hauptverkehrsadern durchzogen:

  • Autobahn A13 Bologna - Padova (Padua) mit den Ausfahrten Ferrara Nord und Ferrara Sud. Um Cento zu erreichen eignet sich auch die Ausfahrt  San Pietro in Casale in der Provinz Bologna.
  • Autobahnanschluss  Ferrara-Porto Garibaldi: schließt an die Ausfahrt Ferrara Sud an, durchzieht die Provinz von Westen nach Osten (ausgenommen das obere Ferrareser Gebiet, das Alto Ferrarese) und erlaubt bequem Voghiera zu erreichen (Ausfahrt Gualdo), Masi Torello (Ausfahrt Masi S. Giacomo), Portomaggiore (Ausfahrt San Vito), Tresigallo, Formignana und Jolanda di Savoia (Ausfahrt Rovereto), Migliarino, Migliaro, Massa Fiscaglia und Codigoro (Ausfahrt Migliarino), Ostellato (Ausfahrt Ostellato), Lagosanto (Ausfahrt Corte Centrale), Comacchio (Ausfahrt Comacchio) und die Lidi von Comacchio (Ende der Verbindung - Porto Garibaldi, mit Einfahrt auf die Staatstraße  SS. 309 Romea).
  • Die SS 64 Porrettana: beginnt in Ferrara (wo sie den Namen Via Bologna trägt), führt weiter nach Südwesten nach Bologna und danach durch den Apennin nach Pistoia. Sie verbindet die Provinzhauptstadt mit Poggio Renatico (mit Abzweigung hinter Chiesuol del Fosso auf der SP 8).
  • Die SS 16 Adriatica: kommt aus Padua und verbindet Ferrara mit dem Po und der Provinz Rovigo mit Überquerung der Brücke über den Fluss in   Pontelagoscuro. Von dort geht es weiter südlich von Ferrara Richtung Ravenna und weitere wichtige Orte der Adriaküste mit guten Verbindungen in der Provinz mit Voghiera, Portomaggiore und Argenta.
  • Die SS 309 Romea: beginnt in  Ravenna und verbindet die Ortszentren an der östlichen Grenze der Provinz von Norden nach Süden. Von Mesola, an der Grenze zu Venetien, geht es nach Süden vorbei an Pomposa und durch die Gegend von Goro, Codigoro, Lagosanto und Comacchio, wo sich ganz in der Nähe die Autobahnauffahrt Ferrara - Porto Garibaldi befindet. Die Staatsstraße Romea stellt die wichtigste Verbindung zwischen den sieben Lidi von Comacchio dar.

 

Die Orte der Provinz Ferrara und ihre Ortsteils sind untereinander durch ein dichtes Netz aus Provinz- und Kommunalstraßen verbunden.   Unter den Provinzstraßen ist die SP 66 zu nennen, die Ferrara, Vigarano Mainarda, Mirabello, Sant’Agostino und Cento verbindet, die (SP 69-SS 496)  Virgiliana zwischen Ferrara, Bondeno und San Benedetto Po in der Provinz Mantua, sowie die SS 255 nach Modena.

In die Autobahn A13 mündet die A1 Milano (Mailand) – Napoli (Neapel), die ihrerseits die wichtigsten Verkehrsadern aus ganz Norditalien aufnimmt: die A21 Torino (Turin) - Piacenza, die A22 Brenner(o) - Modena, die A 15 La Spezia-Parma und die A14 Bologna-Taranto.

Aus dem südlichen Mittelitalien ist Ferrara ebenfalls über die A1 (Bologna) von Neapel, Rom und Florenz oder über die A14 Adriatica von Taranto, Bari, Pescara und Ancona erreichbar

zuletzt verändert: 26.06.2019 14:36
Chiudi menu
Touristische Infos