Sektionen

Wald von Mesola

Der Wald von Mesola bedeckt eine Fläche von 1.058 Ha, war aber vor Jahrhunderten um vieles größer.
Wald von Mesola

Ein weiter Teil des Gebietes ist heute nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und bleibt seiner natürlichen Evolution überlassen, während ein kleineres Stück zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden kann. Der Boden besteht überwiegend aus Schwemmland, Senkungen und Resten einstiger Dünen, zwischen denen sich hier und da Tümpel gebildet haben. Früher war das gesamte Umland des Waldes Feuchtgebiet, und zahlreiche der dort lebenden Vogelarten waren auch im Wald anzutreffen. Als dann die Fauna in diesen Feuchtgebieten drastisch zurückging, schuf man im Wald selbst ein Feuchtgebiet, das Elciola genannt wird und für das Publikum ebenfalls nicht zugänglich ist. Direkt an den Wald grenzt im Süden das Schutzgebiet Taglio della Falce an, von dem aus man das wundervolle Panorama der Mündung des Po di Volano und der Bucht von Goro genießen kann.

Eröffnung

Dienstag, freitags, samstags und an Feiertagen von 8 Uhr bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang.

Von März bis Oktober.

Schließtage

  • Montag
  • Donnerstag
  • Mittwoch

Preis

Euro 1,00.

Frei

  • Kinder bis 6 Jahre

Informationsbüro

How to get here

Mit dem Auto oder mit dem Fahrrad: ausgehend von der Ortschaft Bosco Mesola (ca. 7 km von Mesola) folgt man etwa 2 km einer Straße Richtung Gigliola. Am Eingang des Waldes befindet sich ein großer Parkplatz.
44°51 07 N - 12° 14 42 E
Google maps

zuletzt verändert: 15.10.2015 12:49
Chiudi menu
Touristische Infos